3. Runde (Sonntag): VBC Cheseaux - Edelline Köniz 3:1 (14:25, 25:21, 25:18, 25:20); Endstand 2:1.

Die verletzungsbedingten Ausfälle in unserem jungen Team wogen zu schwer, um gegen die Waadtländerinnen auf Dauer zu bestehen.
Vorerst lief alles für unser Team, konnten sie doch den ersten Satz klar gewinnen und lagen im zweiten noch mit 15:9 vorne. Doch dann folgte der befürchtete Einbruch. Cheseaux gelang die Wende und dominierte nun das Spiel.

Kristina Guncheva (6), Patricia Schauss (7), Monika Salkute (25), Mirtha Correa (verletzt), Selina Marolf (6), Zoé Vergé-Dépré (16), Nadja Schaus (10), Xenia Staffelbach (verletzt), Sandra Maurer (0), Céline Ackermann (verletzt); Liberas: Simona Hronova, Simona Belotti; Coach: Charles Vergé-Dépré; Assistent Coach: Michal Tarabcik

Unser Team spielt nun in einer weiteren  Best-of-3-Serie gegen Kanti Schaffhausen um den NLA-7. Rang.

Bericht; Jürgen Eichenberger
Artikel: BernerZeitung