Zum Start der Rückrunde empfing edelline Köniz den zweitplatzierten VBC NUC II. Mit nur einem Punkt Unterschied in der Tabelle auf den Rängen zwei und drei war ein spannendes Spiel prophezeit.
Köniz startete ausgezeichnet ins Verfolgerduell. Mit einer Serviceserie erspielte man sich einen Vorsprung den man bis Satzende durchziehen konnte. (25:22)
Köniz, beflügelt vom Satzgewinn, zog seine Spielweise auch im zweiten Satz durch. Immer wieder glänzten dabei das Duo Schwander/Moore. Die Passeuse setzte die Mittelblockerin gekonnt ein und diese wusste auch spektakulär abzuschliessen. So entschied das Heimteam auch den zweiten Durchgang mit 25:18 für sich.
Zum Start des dritten Satzes wurde dann auch den zahlreichen Zuschauern in der Sporthalle Weissenstein nochmals deutlich gemacht, wie hungrig die Könizerinnen an diesem Tag auf drei Punkte sind. Es war eine herausragende Teamleistung, angeführt von einer überragenden Francine Marx, welche in allen drei Sätzen immer zu Punkten wusste und Ihr Team mit 18 Punkten zum dritten Satzgewinn und somit zum fünften Sieg führte. (25:15)
Die wohl stärkste Leistung in der bisherigen Saison bringt die Könizerinnen zurück auf den zweiten Rang in der Tabelle.

Bericht: Céline Ackermann
Bild:  Urs Grütter